Klagen ohne Risiko 
 Schadenersatz gegen Diesel-Betrug 
 


Am 18.9.2015 platzte der VW-Diesel-Skandal. Die amerikanische Umweltbehörde beschuldigte den VW-Konzern öffentlich, Behörden und Kunden durch eine Manipulation der Abgasmessungen am Prüfstand (Abgasreinigung ein am Prüfstand, Abgasreinigung aus oder reduziert im realen Fahrbetrieb) betrogen zu haben. In den USA hat VW bislang über 26 Milliarden Euro (!) für 600.000 betroffene Fahrzeuge an Strafen und Schadenersatz bezahlt. In Europa hat VW nur Updates der Steuerungssoftware angeboten, aber keine Hardware-Nachrüstung und insbesondere keinen Cent Schadenersatz. Das bei weltweit rund 11 Mio betroffenen Fahrzeugen!

VSV-250-Klagen-gegen-Audi (Audi Modelle mit VW-Motor 189 1.6 und 2.0 Liter Diesel Euro 5 und Audi Motoren 3.0 und 4.2 Liter Diesel Euro 6)

Wie sich im Laufe der Zeit herausgestellt hat, hat Audi die Motoren für die größeren Fahrzeuge des VW-Konzernes (3.0 u 4.2 Liter Diesel Euro 6) gebaut. Dabei wurde ebenfalls eine Manipulationssoftware eingebaut. Diese Fahrzeuge wurden bis 2018 verkauft. Das zum Teil auch trotz gegenläufiger Bescheide des dt. Kraftfahrt Bundesamtes. 

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Prozessfinanzierer MyRight, Rechtsanwalt Dr. Alexander Klauser und der deutschen Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich können wir aoMitgliedern des VSV 250 kosten- und risikolose Einzelklagen gegen Audi am Landgericht Ingolstadt anbieten. Der Finanzieren bekommt für die Übernahme des Kostenrisikos eine Erfolgsquote in Höhe von 25 - 35 Prozent. (25% bei Kaufpreis retour-Auto retour / 35% bei Wertminderung bei Behalt des Fahrzeuges). Es gilt das Motto: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!"

VSV-Musterfeststellungsklage-VW (Frist: 31.8.2019) - EA 189 1,6 und 2,0 Liter Diesel Euro 5

Was die kleineren Motoren von VW/Audi/SEAT/Skoda betrifft (EA 189, 1.6 oder 2.0 Liter Diesel Euro 5) ist seit 1.11.2018 gegen VW in Deutschland eine Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) gegen VW anhängig. Bis 29.9.2019 konnte man sich da kosten und risikolos anschließen. Das haben rund 1100 aoMitglieder des VSV gemacht. Die VSV-Sammelaktion 2 richtet sich an jene, die bislang weder individuell, noch in einer Sammelklage oder der Musterfeststellungsklage gerichtlich Ansprüche gestellt haben. Da mit 31.12.2019 (nach dt. Recht) Verjährung droht, werden diese Klagen bevorzugt behandelt.

VSV-Andere-Hersteller (dzt unbefristet) - Dieselmotoren weiterer deutscher Hersteller

Das dt. Kraftfahrt Bundesamt (KBA) hat auch weitere Dieselfahrzeuge anderer Hersteller (Daimler, BMW, Opel) wegen Fehler in der Abgasreinigung zurückgerufen. (Die EU-Kommission prüft im Übrigen Absprachen der deutschen Automobilindustrie in Sachen Abgasreinigung.) Auch zu diesen Fahrzeugen wird es über kurz oder lang zu Schadenersatzklagen kommen. Wenn Sie ein betroffenes Fahrzeug haben und regelmäßig vom VSV zur rechtlichen Situation informiert werden wollen, dann nehmen Sie bitte an dieser Sammlung von Interessenten teil.